Ergotherapie

Hilfe zur Selbständigkeit

Übersetzt  bedeutet  Ergotherapie  „Tat,  Handeln“  – also Behandeln durch konkrete Aktivität.

Durch verloren gegangene oder noch nicht vorhandene Handlungsfähigkeit sind viele Menschen nicht im Stande ihren ganz normalen Alltag zu meistern.

Es ist keine Frage des Alters, denn auch junge Menschen, denen man nichts ansieht, haben oft Probleme den Anforderungen in Bereichen ihres Lebens, z.B. in der Schule,  gerecht  zu  werden.  Das   Bestreben  in  der Ergotherapie ist es, betroffenen Menschen dabei zu helfen,  durch  kompetente  Hilfe  Handlungsfähigkeit im Alltagsleben zu verbessern, anzupassen oder zu erlernen.

Tätig  sein,  als  ein  menschliches  Grundbedürfnis, steht in der Ergotherapie stets im Mittelpunkt.

Ergotherapie ist ein anerkanntes Heilmittel, das von Haus- und Fachärzten verordnet wird. Ergotherapeutische Leistungen werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.
Behandelt  werden  Menschen  aus  allen  Altersstufen in Einzel- oder Gruppentherapie sowie bei Hausbesuchen.